Product filters

keyboard_arrow_down
  • Böker Messer
  • Buck Messer
  • CRKT Messer
  • EKA Messer
  • Fiskars Messer
  • Gerber Messer
  • Herbertz Messer
  • Mora Messer
  • Opinel
  • Outdoor Edge
  • Rui Messer
  • Schrade Messer
  • United Cutlery
keyboard_arrow_down
  • Vast mes/dolk
  • Vouwmes
mainVisual

Jagdmesser

Sie sind jetzt hier auf dem Jagdplattform: Home chevron_right Messer

Jagdmesser für Jäger

Ein gutes Messer ist für Jäger genauso wichtig wie ein funktionierendes Gewehr oder gute Munition. Es gibt viele Modelle auf dem Markt, aber nicht alle Modelle sind für den gleichen Zweck geeignet. Um ein Tier zu töten, braucht man ein langes Messer, während zum Aufbrechen und schlachten ein kürzeres Messer mit einer stumpfen Spitze benötigt wird. Auf diese Weise verhindert man eine Beschädigung des Darms. Es gibt viele schöne Jagdmesser zu kaufen, aber ein Jagdmesser sollte immer funktionsfähig sein.

Jagdmesser

Es gibt viele verschiedene Jagdmesser: Messer, die sich öffnen lassen, und feste Messer, die sich zum erlegen von (verwundetem) Wild eignen. Wenn ein Stück Wild krankgeschossen oder durch eine Kollision mit einem Fahrzeug verletzt wird, ist es die Pflicht jedes Jägers, unnötiges Leiden sofort zu vermeiden.

Besonders im Falle einer gefährlichen Situation. Dann ist ein Dolchstoβ in Herz, Lunge oder Hals zwischen Atlas und Dreher oft der schnellste und waidmännischste Weg, ein verletztes Tier von seinem Leiden zu befreien.

Dies geschieht mit langen, feststehenden Klingen, von denen die traditionelle Bezeichnung viel über ihre Verwendung aussagt. Ein Saufänger ist zum Beispiel ein langer Dolch, mit dem ein Wildschwein getötet werden kann. Ein Hirschfänger ist ein langer Dolch, mit dem ein Stück Rotwild abgenickt werden kann und ein Nicker ist eine kleinere Version des Hirschfängers für Rehwild.

Griff

Ein Jagdmesser muss gut in der Hand liegen und die richtigen Kerben für die Finger haben. Ein Griff, mit dem du deine Zeigefinger hinter die Spitze des Griffes legen kannst, erleichtert die Steuerung des Jagdmessers. Ein Jagdmesser hat keine gezahnte Klinge, da die Messer einen schlechten Schnitt ergeben. Jagdmesser können aus verschiedenen Stahlsorten hergestellt werden. Du kannst dich für einen härteren Stahl entscheiden, der seine Schärfe länger behält, aber auch für Kohlenstoffstahl, der leicht scharf gehalten werden kann.

Klappmesser

Falt- oder Schneidemesser gibt es in vielen Formen. Gerade Großwildjäger nutzen diese Jagdmesser sehr häufig, denn die Hygiene verlangt, dass kurz nach dem Schießen größerer Wildstücke der Darm entfernt werden muss, um eine Erwärmung und Kontamination des Wildes zu verhindern.

Die bekanntesten sind die Schweizer Victorinox-Taschenmesser mit vielen nützlichen Werkzeugen und Accessoires. Die Verwendung eines Jagdmessers ist gefährlich. Denn der Benutzer kann sich schwer verletzen. Eine Zwischenform ist das Falt- oder Schneidemesser, in dem die Klinge gesichert werden kann. Die Chance, dass sich das Messer schließt, ist daher viel geringer.

Erstaunlich

Viele Schlachtmesser sind mit praktischen Geräten ausgestattet, wie z.B. das Messer mit einer stumpfen Spitze, mit dem man die Haut öffnen kann, ohne den Darm zu beschädigen. Dies führt zu einer Kontamination des Fleisches. Einige Messer haben auch eine so genannte Schlitzsäge, mit der das Schambein des Beckens aufgesägt werden kann. Dadurch wird sichergestellt, dass das gesamte Rektum sauber entfernt werden kann und das Fleisch nicht verschmutzt wird.

Worauf sollten Sie beim Kauf von Jagdmessern und/oder Jagddolchen achten?

Jagdmesser finden Sie in vielen Kombinationen der oben beschriebenen Ausführungen. Sie sollten selbst überlegen, welche Art von Jagdmesser oder Dolch am besten für Sie geeignet ist.

Marken Jagdmesser

In unserem Angebot an Jagdmessern finden Sie eine große Auswahl an verschiedenen Arten von Jagdmessern. Beliebte Marken unter den Jagdmessern sind Schweizer Jagdmesser von Victorinox, Puma, Saur & Jagdmesser von Eka.

Einige bekannte Marken:

  • Böker
  • Sandvik
  • Gerber
  • Buck
  • Bär
  • Spyderco
  • Laguiole
  • Camillus